© MiaH

Der Bremer Knabenchor Unser Lieben Frauen

26.06.2022 / 17:00

Leider mußten wir das Konzert des Knabenchors am 27.06.2021 in dieser Saison ersatzlos entfallen lassen. Pandemiebedingt konnte der Chor sein Konzert durch fehlende Probenmöglichkeiten nicht vorbereiten. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Der Knabenchor wird im Auftaktkonzert zur Saison 2022 am 26.06.2022 zu hören sein. 
 

Im Sep­tem­ber 1945 von Kir­chen­mu­si­ker Harald Wolff ins Leben geru­fen, knüpft der Kna­ben­chor    Unser Lie­ben Frauen an eine Tra­di­tion geist­li­cher Chor­mu­sik an, die bis zur Kir­chen­grün­dung im Jahr 1020 zurück­reicht. Im Jahr 2020 fei­erte der Kna­ben­chor, dem heute 135 Jun­gen und junge Män­ner ange­hö­ren, neben dem großen Kir­chen­ju­bi­läum auch sei­nen 75. Geburts­tag. 

Das Bre­mer Ensem­ble ist einer der weni­gen deut­schen Kna­ben­chöre, die von einer ein­zel­nen evan­       ge­li­schen Gemeinde getra­gen wer­den. Trotz sei­ner Anbin­dung an die Gemeinde Unser Lie­ben Frauen, in der die jun­gen Sän­ger litur­gi­sche Auf­ga­ben über­neh­men, bei Got­tes­diens­ten, Chor­vespern und großen Kon­zer­ten zu erle­ben sind, ver­steht sich der Chor als über­kon­fes­sio­nell. Seit sei­ner Grün­dung wirbt der Chor für den Gedan­ken der Öku­mene. Bereits unter der Lei­tung sei­nes Grün­ders sang der Kna­ben­chor auch in vie­len katho­li­schen Kir­chen. Einer der Höhe­punkte war dabei 1952 ein Kon­zert im Peters­dom in Rom. 
Seit Anfang der 1950er Jahre unter­nimmt der Kna­ben­chor regel­mä­ßig inter­na­tio­nale Kon­zert­rei­sen.      Ganz bewusst führ­ten diese zunächst in die Län­der der eins­ti­gen Kriegs­geg­ner, wo die Chor­kna­ben      als Bot­schaf­ter eines fried­li­chen neuen Deutsch­lands auf­tra­ten. Anläss­lich des Fest­akts „50 Jahre      Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land“ sang der Kna­ben­chor zudem im Deut­schen Bun­des­tag. Bis heute   ver­bin­det der Chor seine Kon­zerte immer wie­der mit einem über­ge­ord­ne­ten Zweck, bei­spiels­weise mit einer Bene­fiz-Kon­zert­tour durch erhal­tens­werte Dorf­kir­chen in Nord­deutsch­land.

Nach Harald Wolff, Chris Van­dré und Ans­gar Mül­ler-Nan­ninga lei­tet seit 2018 der in Dres­den geborene Kir­chen­mu­si­ker Ulrich Kai­ser den Chor. Zuvor war der Diri­gent unter ande­rem Lei­ter des   Neuen Kna­ben­cho­res Ham­burg, des MDR Kin­der­cho­res und des Leip­zi­ger Voca­len­sem­bles an der Tho­mas­kir­che. Mit inno­va­ti­ven Pro­gramm­kon­zep­ten, einer zuge­wand­ten Jun­gen­päd­ago­gik und einem hohen künst­le­ri­schen Anspruch führt Ulrich Kai­ser die Tra­di­tion des Kna­ben­cho­res Unser Lie­ben Frauen fort.

CV musikalische Leitung - Ulrich Kaiser:
Ulrich Kaiser ist Kirchenmusiker und Leiter des Knabenchores Unser Lieben Frauen Bremen. Seine  Leidenschaft für Chorgesang führte zu einer intensiven musikalischen Ausbildung, die er als      Achtjähriger im Dresdner Kreuzchor begann und im Windsbacher Knabenchor fortsetzte. Bereits als      Chorknabe strebte Ulrich Kaiser danach, in kleineren Projekten Erfahrungen als Dirigent zu sammeln. Schon vor dem Abitur leitete er eigene Chöre und Orchester.
 
Kaisers Begeisterung für Musikpädagogik entstand während seiner Zeit als Leiter des Neuen Knabenchores Hamburg (2003–2011), für den er das Ausbildungsprogramm „Vom Notenlesen zum Blattsingen“ entwickelte. 
Während eines berufsbegleitenden Kirchenmusikstudiums in Lübeck wurde er zum Künstlerischen        Leiter des MDR Kinderchores sowie des Leipziger Vocalensembles gewählt (2011–2018). 
In Bremen fand Kaiser dann schließlich seine Traumstelle, in die er nun seine umfangreichen Erfahrungen einbringen kann: Aufbauend auf leben­diger Traditionspflege liegen ihm dabei eine  ambitionierte Probenarbeit ebenso wie ein intensives Gemeinschaftsgefühl unter „seinen“ Jungs besonders am Herzen.
Ulrich Kaiser (*1973) ist verheiratet und hat einen Sohn.

Veranstaltungsort

Raven, St. Martin

Kirchweg 20
21388 Soderstorf-Raven