© MiaH

Holzhauer oder die drei Wünsche

15.08.2021 / 17:00

© barockwerk
Ein Singspiel von Franz Benda für Jung und Alt 
 
Ensemble in residence barockwerk hamburg: 
Micaela Storch-Sieben, Galina Roreck - Violinen, Stephan Sieben - Viola, 
Konstanze Waidosch - Violoncello, Alf Brauer - Violone, 
Dorothee Kunst, Sarah Möller - Traversflöten, Eva-Maria Horn - Fagott, 
Ira Hochman - Cembalo und musikalische Leitung. 
 
Gesangssolisten: 
Der Holzhauer Valentin – Andreas Heinemeyer (Bariton)
Brigitte, seine Frau – Santa Karnite (Sopran)
Wilhelmine, seine Tochter – Marie Richter (Sopran)
Konrad, in Wilhelminen verliebt – Dustin Drosdziok (Tenor)
Der Amtmann/Merkur – Fridolin Wissenmann (Tenor)
Herr Wenzel – Schauspieler N.N.

Die Waldbühne am Aquadies wird im Rahmen der halbszenischen Erst-Wiederaufführung des Singspiels „Holzhauer oder die drei Wünsche“ von Franz Benda zur kongenialen natürlichen Kulisse. 
Das seit 1778 nicht mehr gespielte Märchenstück ähnelt in seiner Machart sehr den typischen Singspielen seiner Entstehungszeit. So wie wir dort auf zutiefst naturverbundene Figuren wie den Papageno treffen, ist auch Bendas Holzhauer Valentin eine Buffo-Figur, die ihren Lebensunterhalt im Wald verdient. Seiner schweren Arbeit leidig geworden, findet er sich plötzlich in einer ganz wunderbaren und doch verzwickten Situation wieder: Drei Wünsche hat er frei und ist vollkommen und maßlos überfordert, die beste Verwendung dafür zu finden. Er sucht Rat beim Amtmann, der es im Grunde auch nicht besser weiß, zusätzlich will seine Frau, die geschwätzige Brigitte, plötzlich ebenfalls ein Wort oder zwei mitreden. Mittendrin will die frisch verliebte Tochter auch noch gegen den Willen der Eltern den mittellosen Jungen aus dem Dorf, der ihr Herz eroberte, heiraten - das Chaos ist vorprogrammiert. Wer wissen möchte, wie zum Geier er da wieder rauskommt und wieso am Ende ohnehin nur „Zufriedenheit das Glück auf Erden“ ist, der sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen!

Veranstaltungsort

Waldbühne am Aquadies

Ahornweg 7
21272 Egestorf

Quelle: Peter Hundert
Ensemble in residence barockwerk hamburg in der Hamburger Christuskirche